Navigation

Mitglieder Online

· Gäste Online: 1

· Mitglieder Online: 0

· Mitglieder insgesamt: 489

Login

Benutzername

Passwort



Noch kein Mitglied?
Lies zuerst unter FAQ.
Danach Klicke hier um dich zu registrieren

Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern sende eine email an:
ldegen@gymnasium-hettstedt.de.

Herr Hörold

Auszüge aus der Schülerzeitung - Lehrerportraits
 
Dezember 2010
 
 
Was haben Sie als stellvertretender Schulleiter für Aufgaben?
Vorrangige Aufgaben sind die Planung und Organisation des gesamten Schulbetriebes. Dazu gehört das Erstellen des Lehrereinsatzplanes, des Stundenplanes, des Aufsichtsplanes, der Klassenarbeitspläne und der Monatsarbeitspläne für außerunterrichtliche Veranstaltungen. Vieles läuft dabei in enger Zusammenarbeit mit dem Schulleiter und den beiden Koordinatoren. Und natürlich habe ich die Aufgaben des Schulleiters bei dessen Abwesenheit zu übernehmen.
Welche Erwartungen verbinden Sie mit dem Schulneubau?
Nach Fertigstellung der Um- und Anbaumaßnahmen werden wir sehr gute Bedingungen für modernen Unterricht und vielfältige Angebote für den Ganztagsschulbetrieb haben. Ich freue mich, dass sich durch den Wegfall der Gebäudewechsel die Arbeitsbedingungen für meine Kolleginnen und Kollegen verbessern. Ich hoffe, dass sich eine gute Schulatmosphäre herausbildet und dass auch alle Schülerinnen und Schüler darauf achten, dass das Gebäude in dem Zustand bleibt, in dem wir es übernehmen.
Wollten Sie schon immer Lehrer werden?
Nein.
Welches ist Ihre schönste Erinnerung an Ihre eigene Schulzeit? Woran erinnern Sie sich gar nicht gern?
Ich erinnere mich gern an viele lustige Begebenheiten und an viele nette Klassenkameraden. Besonders gern denke ich an einige aufgeschlossene junge Lehrer zurück, die beispielsweise in der Ferienzeit mit uns Zelten gefahren sind. Weniger gute Erinnerungen habe ich an politischer Schwarz-Weiß-Malerei und Gängelei.
Wir wissen, dass Sie gern Schach spielen. In welchem Verein spielen Sie und was sind Ihre größten Erfolge?
Ich bin Mitbegründer der Schachabteilung der SG Grün-Weiß 90 Bischofrode und spiele dort seit 26 Jahren Schach. Größter Erfolg der Mannschaft ist der Aufstieg in die Bezirksliga im Jahr 2005. Dies könnte eventuell in dieser Saison wiederholt werden.
Würden sie uns etwas über Ihre Familie erzählen?
Ich habe eine Ehefrau, zwei erwachsene Kinder (Tochter, Sohn) und einen Enkelsohn.
Bitte ergänzen Sie:
Ich mag…Offenheit, Ehrlichkeit und Toleranz.
 
Ich ärgere mich über… Arroganz und Dummheit.
 
Mein Lieblingsessen ist… Entenbraten mit Braunkohl, sowie Fisch in allen Varianten.
 
Ich liebe die Musik von … Hard-Rock-Bands wie The Who, Deep Purple, Led Zeppelin, Slade.
 
Meine Hobbys sind… Schach, Fußball (leider nur noch passiv), Wandern und Radfahren durch den Wald.
 
Mein Vorbild ist …. Hab ich nicht.
Wie finden Sie unsere Schülerzeitung "Pausenbrot" und das Maskottchen "Bread Pitt"?
Sehr gut, abwechslungsreich und witzig.
Schon in frühester Kindheit war klar, dass Herr Hörold hoch hinaus wollte.
Auch als stellvertretender Schulleiter muss Herr Hörold das Steuer fest in der Hand haben.
Seitenaufbau in 0.06 Sekunden
932,835 eindeutige Besuche