Navigation

Mitglieder Online

· Gäste Online: 1

· Mitglieder Online: 0

· Mitglieder insgesamt: 471

Login

Benutzername

Passwort



Noch kein Mitglied?
Lies zuerst unter FAQ.
Danach Klicke hier um dich zu registrieren

Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern sende eine email an:
ldegen@gymnasium-hettstedt.de.

Frau Krause

Auszüge aus der Schülerzeitung - Lehrerportraits
 
September 09
 
 
Was hat Sie bewegt, Lehrer zu werden? Wollten Sie diesen Beruf schon immer erlernen?
Eigentlich wollte ich Medizin studieren und Ärztin werden. Aber man sagte mir, dass für diesen Beruf männliche Bewerber bevorzugt werden. Auch muss man ja in Chemie fit sein. Da dieses Fach eher nicht zu meinen Lieblingsfächern gehörte, habe ich mich dann umentschieden. Es sollte aber trotzdem ein Beruf sein, in dem man sehr viel mit anderen Menschen zu tun hat. Da war der Lehrerberuf der geeignete. Da Mathematik und Physik meine Lieblingsfächer waren, sollte es dann Mathe- und Physik-Lehrer sein.
Wie lange unterrichten sie schon an dieser Schule?
Ich bin 2002 an das Gymnasium am Markt gekommen.
Wie finden Sie die Gebäude der Bahnhofstraße? Was finden Sie gut, was würden Sie ändern?
Die Gebäude sind mir noch aus meiner Schulzeit bekannt. Ich bin hier von 1979 bis 1985 zur Schule gegangen. Einiges hat sich verändert. So ist zum Beispiel das Gebäude, in dem der Physikraum untergebracht ist, erst nach meiner Schulzeit gebaut worden. Das Gebäude, in dem die 7. Klassen ihre Räume haben, ist mir aber noch genau so in Erinnerung geblieben, wie es heute ist. Natürlich sind einige Sachen nicht so schön. Zum Beispiel die Schülertoiletten oder die viel zu kleine Turnhalle. Aber man sollte bedenken, dass wir ja nur übergangsweise hier sind. Da muss man sich eben mit einigen Unzulänglichkeiten arrangieren.
Was erwarten Sie von Ihren Schülern?
Meine Schüler sollten ihre Aufgaben erledigen und im Unterricht konzentriert mitarbeiten. Sie sollten sich aber auch nicht scheuen, Dinge, die sie stören, mir mitzuteilen. Natürlich macht hier der Ton die Musik.
Haben Sie ein Vorbild?
Ein Vorbild habe ich nicht. Es ist vielmehr so, dass man viele Dinge besser machen will als man sie selbst erfahren hat.
Haben Sie in Ihrer Schulzeit schon einmal etwas gemacht, was Sie hinterher bereut haben?
Nein.
Was ist Ihr Lieblingsessen?
Ich esse alles gern, außer Weiße Bohnen und Erbsensuppe. Am liebsten mag ich aber Fisch.
Was hören Sie für Musik?
Eigentlich alles, was melodisch ist. Angefangen von Klassik bis zu Pop und Rock. An der Musik, die die Schüler hören, kann ich mich aber nicht immer so erfreuen.
Was sind Ihre Hobbys?
Ich spiele aktiv Tennis seit nunmehr 27 Jahren. Ich versuche mich im Klavierspiel. Ich lese gern. Außerdem haben wir zu Hause einen Hund, um den ich mich kümmere.
Wir wissen, dass Sie verheiratet sind und 2 Söhne haben. Was bedeutet Ihnen Ihre Familie?
Natürlich sehr viel. Wir versuchen, den Alltag gut zu meistern. Das ist nicht immer leicht. In unserer Freizeit unternehmen wir auch einiges. Meistens etwas Sportliches: Schwimmen, Tennis, Bowling.
Was wünschen Sie sich für die Zukunft?
Dass meine Familie und alle meine Freunde gesund und munter bleiben.
Wie finden Sie unsere Schülerzeitung? Was sollten wir noch verbessern?
Ich finde die Zeitung gut. Es sind interessante Artikel. Macht weiter so.
Was wäre für Sie das Schlimmste, was ein Schüler machen könnte?
Durch Übermut und Leichtsinn sich und andere in Gefahr bringen.
 

Was war ihr schönstes Erlebnis bei ihrer Arbeit als Lehrer?
Für jeden Lehrer ist das Schönste, wenn man einen Schüler, der keine Lust auf Schule hat, doch noch zum Lernen bringt. Das ist mir in meinen Fächern schon einige Male gelungen. Da freut man sich gemeinsam mit dem Schüler über den Erfolg.
Wie finden Sie unser Schulessen?
Ich habe bisher nur in der Mensa in der Rathausstraße mitgegessen. Da schmeckt das Essen sehr gut. Das Essen in der Bahnhofstraße kann ich nicht beurteilen. Ich finde es aber gut, dass man eine Lösung für die Essenversorgung gefunden hat.
 

 
Carolin Hojenski
Claudia Spengler
Seitenaufbau in 0.10 Sekunden
983,286 eindeutige Besuche