Navigation

Mitglieder Online

· Gäste Online: 1

· Mitglieder Online: 0

· Mitglieder insgesamt: 394

Login

Benutzername

Passwort



Noch kein Mitglied?
Lies zuerst unter FAQ.
Danach Klicke hier um dich zu registrieren

Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern sende eine email an:
ldegen@gymnasium-hettstedt.de.

Chemie

Chemie
verantwortlich: Herr Dräger letzte Aktualisierung 20.11.2014
 
Kontakt zur FH Merseburg
 
2016      2014      2010      2008      2007      Der Vertrag
 
Informationen und ergänzende Unterrichtsmaterialien
verantwortlich: Herr Etzrodt
 
!! Zur Aktualisierung der Frames mit rechtem Mausclick im dunklen Bereich - aktueller Frame - Frame neu laden !!
nach oben
2016      Exkursion der Chemiekurse nach Merseburg

           ein kleiner Kurzbericht von Alexandra Bonk und Ludwig Reich            hier
 
     
 

 
nach oben
2014      Exkursion der Chemiekurse 12 nach Merseburg

           ein kleiner Kurzbericht von Stefan Hurdt            hier
 
nach oben
2010      Exkursion des Chemiekurses 11 nach Merseburg

 

Herr Dräger appelliert bei der Belehrung nochmals an unsere Vernunft.

Wir wurden von den freundlichen Chemikerinnen und Chemikern in die Experimente eingewiesen.

Im Labor wurden eifrig Experimente zum Thema Elektrochemie durchgeführt.

Herr Dräger und die Fachkräfte der Hochschule Merseburg standen uns mit Rat und Tat zur Seite.

Jörg, Marcus, Phillip und Tim (von links) messen die Spannung, die in Früchten entstehen kann.

Ein Experiment zur Stromerzeugung mit dem Daniell-Element.

Ein Versuch zum Nachweis des Elektronenflusses (Strom), bei einem Lokalelement.

Bei der Reihenschaltung von drei Daniell-Elementen entsteht eine Spannung von zirka 3,2V (Volt).

Die Daniell-Elemente von oben

Eine von mehreren zur Verfügung stehenden PEMFC-Brennstoffzellen. Beim Verbrenne“ von Wasserstoff und Sauerstoff entsteht unter der Bildung von Wasser elektrischer Strom.
 
Jedes Jahr fahren die Schüler der Klassenstufe 10, 11 und 12 zur Hochschule nach Merseburg (FH). Diese Ausflüge werden von der Firma Romonta gesponsert und sind somit für uns kostenlos. Dort werden Experimente durchgeführt, die den jeweiligen Unterricht unterstützen – eine durchaus interessante und praktische Ergänzung. Die qualitativ hochwertige Ausrüstung in Merseburg macht auch Experimente möglich, welche in der Schule nicht realisierbar sind. Außerdem kann jeder Schüler selbstständig mit seinem Partner arbeiten.
Um 8.00 Uhr ging es für unseren Kurs vom Busbahnhof Hettstedt nach Merseburg. Dort angekommen erhielten wir eine Belehrung, sowie eine Einweisung in die Experimente. Die Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen der Hochschule hatten über 15 Experimente aufgebaut, sodass sich jeder aussuchen konnte, welche ihm am besten gefielen.
Thema für Klassenstufe 11 war „Elektrochemie“. So waren Elektrolyse und PEMFC-Brennstoffzellen unter anderem Bestandteil der sehr eindrucksvollen Experimente. Viele der Versuche finden ihre Anwendung in der Industrie und dadurch auch im Alltag, wie zum Beispiel die Herstellung von hochreinem Kupfer durch Elektrolyse, welches für heutige hochmoderne Technologien sehr wichtig ist.
Die einzelnen Stationen waren mit Arbeitsanweisungen versehen, damit Fehler (fast) unmöglich waren, und wenn doch einmal etwas geklemmt hat oder es Fragen gab, standen Herr Dräger oder die wissenschaftlichen Mitarbeiter der Hochschule hilfreich zur Seite.
Danach ging es für alle nach einem kurzen Zwischenstopp bei McDonalds (wichtig!) nach Hause. Wir waren wieder pünktlich um 13.00 Uhr in Hettstedt angekommen, sodass alle Fahrschüler ihren Bus nach Hause noch erreicht haben.
Alles in Allem ein durch und durch gelungener Tag.
 
nach oben
2008      Chemiepratikum an der Fachhochschule Merseburg

 

Herr Dr. R. Paschke Geschäftsfüher BioSolution GmbH Halle

Frau Dr. A. Vogt Projektleiterin Schülerlabor






Auch in diesem Schuljahr nahmen wieder Schüler unserer Schule an Chemiepraktika in der FH Merseburg teil. Dabei konnten wir schon in den neuen Laborräumen experimentieren. Wir waren begeistert von den idealen Experimentiermöglichkeiten, die sich uns dort boten. Jeder Schüler führte verschiedene Versuche zur ausgewiesenen Thematik durch. Dabei notierte das Team, das aus jeweils zwei Schülern bestand, eifrig die erzielten Messdaten und die Beobachtungsergebnisse. Allen Schülergruppen wurde eine konzentrierte und umsichtige Arbeitsweise bescheinigt. Damit wurden gute Voraussetzungen für die Auswertung der Versuche geschaffen, die durch Referate, Powerpoint-Präsentationen oder Schautafeln erfolgte.
Die Kursschüler der 11.Klassen führten am 3.11.und am 4.11. Experimente zur Elektrochemie durch. Hier wurde zum Beispiel der Umgang mit Solar- und Brennstoffzellen geübt, Elektrolysen durchgeführt und Vorgänge in galvanischen Elementen untersucht. Die diesjährigen Chemieprüflinge repräsentierten die Klassenstufe 12. Sie stellten ihr Können bei anspruchsvollen Versuchen zur Reaktionskinetik unter Beweis. Die Schüler der Stufe 10 beendeten die diesjährige Praktikumswoche mit Experimenten zum Thema Naturstoffe. Dabei wurde besonders das Reaktionsverhalten und der Nachweis von Fetten und Eiweißen erforscht. Highlight dieser Versuche war ein Experiment, bei dem die DNS einer Tomate isoliert und untersucht wurde.
Insgesamt waren alle Schüler mit Eifer, Elan und hohem Engagement in den neuen Laborräumen der FH Merseburg tätig. Das Praktikum fand bei allen Teilnehmern Anklang und Zustimmung. Wir bedanken uns bei der ROMONTA Amsdorf, die uns wie in den vergangenen Jahren die Busfahrt sponserte. Für den Monat Juni erhielt unsere Schule noch einen zusätzlichen Termin für ein Praktikum an der FH Merseburg eingeräumt. Dies ist eine erneute Anerkennung für die gute Zusammenarbeit zwischen unserer Schule und der FH Merseburg.
nach oben
2007

nahmen die drei Kurse der Klassenstufe 11 die Praktikatermine im September wahr.
Sie erhielten schon vorher konkrete Auswertungsaufgaben für das Vorstellen ihrer Versuche und der dazugehörigen Theorie im Kapitel Elektrochemie. Den 4. Termin durften vorrangig die Schüler nutzen, die sich voraussichtlich für eine schriftliche Chemieprüfung entscheiden, um sich noch mal versuchstechnisch in verschiedenen Gebieten dafür fit zu machen. Noch freie Plätze wurden durch weitere interessierte Schüler der Klassenstufe 12 belegt.
nach oben
Vertrag mit der Fachhochschule Merseburg
 
   
Seit dem 13. Dezember 2005 hat unser Gymnasium einen Kooperationsvertrag mit der Fachhochshule Merseburg und der Romonta GmbH. Romonta übernimmt neben einer finanziellen Unterstützung des Schülerlabors der FH Merseburg auch den Bustransfer vom "Gymnasium am Markt" in Hettstedt nach Merseburg für vier Besuche des Schülerlabors im Jahr. Seit Januar 2003 nutzt unser Gymnasium regelmäßig die Möglichkeit, Schülerexperimente im Labor der Fachhochschule Merseburg durchzuführen. Das Labor der Fachhochschule bietet eine moderne technische Ausstattung, die unsere Schule nicht besitzt. So konnten die Schüler den Umgang mit Brennstoffzellen, Platinelektroden, Glaselektroden und Konduktometern usw. trainieren. Unsere Gymnasiasten sind beim Experimentieren immer mit viel Eifer bei der Sache.
Folgende Themen wurden mit vielfältigen Versuchen bearbeitet :
   -- Reaktionskinetik
   -- Elektrochemie
   -- Arzneimittel
   -- organische Chemie
   -- Säure-Base Reaktionen
 
     
     
nach oben
Seitenaufbau in 0.25 Sekunden
484,314 eindeutige Besuche